Suchen nach Vermissten

Nach einer verheerenden Naturkatastrophe oder bei einem bewaffneten Konflikt, verlieren Menschen einander oft aus den Augen. Familienangehörige ergreifen die Flucht in verschiedene Richtungen und verlieren die Spur ihrer Geliebten. Durch das weltweite Netzwerk des Roten Kreuz versucht der Suchdienst vermisste Personen zu lokalisieren, und den Kontakt zwischen den Familienmitgliedern wieder herzustellen.

Dies geschied in Zusammenarbeit zwischen dem IKRK, seinen Delegationen in den betroffenen Gebieten und den nationalen Rote Kreuz und Rote Halbmond Bewegungen. Je nach Situation und nach kulturellem Kontext, werden in den verschiedenen Ländern unterschiedliche Methoden angewandt, um Menschen wiederzufinden. Jede Anfrage wird mit der nötigen Diskretion behandelt. Zudem gibt das Rote Kreuz keine Informationen über die gefundene Person frei, ohne dessen ausdrückliche Zustimmung.

Für einige Konfliktherde, hat das IKRK spezielle Webseiten eingerichtet, auf denen Personen, die andere suchen, sich registrieren lassen können: http://www.icrc.org/familylinks. Dies gilt für Länder wie Angola, Bosnien-Herzegovina, Irak, Nepal und Somalien.

print